Direkt zum Inhalt

Accesskeys:

[Alt + 0] - 0 Startseite
[Alt + 1] - 1 Navigation
[Alt + 2] - 2 Inhalt
[Alt + 3] - 3 News
[Alt + 4] - 4 Kontakt
[Alt + 5] - 5 Sitemap

Hilfs-Navigation:

Inhalt:

Aktuelles

06.11.19 16:08

Session des Grossen Landeskirchenrates


Der Grosse Landeskirchenrat der röm.-kath. Landeskirche Uri versammelt sich am Mittwoch, 20. November 2019, zur ordentlichen Herbstsession. Auf der Traktandenliste stehen Abkommen betreffend die Seelsorge in der psychiatrischen Klinik Zugersee (triaplus) in Oberwil und dem Hospiz Zentralschweiz in Littau sowie das Budget 2020.

Das Budget 2020 rechnet mit einem Aufwand von rund 1,32 Millionen Franken. Der grösste Teil, nämlich rund 478‘000 Franken, macht der innerkantonale Finanzausgleich aus. Weitere Mittel werden für die Jugendseelsorge (156'000) und die Katechese (235'000) verwendet. Die Einnahmen von rund 1,34 Millionen Franken setzten sich mehrheitlich aus pro Kopf Beiträgen der einzelnen Kirchgemeinden zusammen. Das Budget rechnet mit einem Ausgabenüberschuss von 2‘300 Franken.

Die psychiatrische Klinik Zugersee (triaplus) wird durch die Kantone Zug, Schwyz und Uri gemeinsam betrieben. Die Seelsorge wird zur Hälfte durch die Klinik und zur anderen Hälfte durch die Landeskirchen der drei Kantone finanziert. Es hat sich gezeigt, dass diese Seelsorge stark nachgefragt wird und, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden, leicht ausgebaut werden muss. Daher soll sich Uri mit neu Fr. 13'000 statt bisher Fr. 8500.- pro Jahr daran beteiligen. Der katholische Seelsorger der Klinik, Herr Alois Metz, wird anlässlich der Session die Tätigkeit und das Konzept der Seelsorge persönlich vorstellen.

Im Dezember 2019 eröffnet in Littau das erste Hospiz der Zentralschweiz, das Menschen mit unheilbarer Krankheit einen Ort bieten möchte, ihre letzte Lebenszeit zu verbringen. Dabei ist seelsorgerische Begleitung ein sehr wesentliches Element. Da das Hospiz auf der Pflegeheimliste der Kantone Luzern, Uri, Obwalden, Nidwalden und Zug aufscheint, wird auch die Seelsorge von den Landeskirchen dieser Kantone gemeinsam organisiert. Die röm.-kath. Landeskirche Uri soll sich mit Fr. 4300.- pro Jahr beteiligen.

Die Beratungen des Grossen Landeskirchenrates sind öffentlich. Die Versammlung findet im Landratssaal statt und beginnt um 14.00 Uhr. Alle Interessierten sind freundlich eingeladen.

Der Kleine Landeskirchenrat



Adresse:

Römisch-Katholische Landeskirche Uri | Tellsgasse 18 | 6460 Altdorf | Tel. 041 870 67 52 | info(at)kath-uri.ch


Fusszeile:

Zum Seitenanfang, TOP