Aufstockung Felix und Regula-Fonds um CHF 250'000.-

03. Dezember 2020

Die Synode der Katholischen Kirche im Kanton Zürich hatte 2008 aus Anlass ihres 25 Jahr-Jubiläums in grosszügiger Weise beschlossen, der Röm.-Kath. Landeskirche Uri einen Finanzbetrag von Fr. 250'000.- (ausbezahlt in fünf Teiltranchen) zwecks Förderung der Katechese, Kinder- und Jugendarbeit zu schenken.

Mit diesen Mitteln konnten während 12 Jahren im Kanton Uri zahlreiche Projekte der kirchlichen Jugendarbeit unterstützt werden. Insbesondere konnten neue Projekte aufgebaut werden:
- Firmung 17/18+ in den meisten Pfarreien des Kantons Uri
- Unterricht und Seelsorge an der kantonalen Mittelschule Uri
- Feier der Sakramente Erstkommunion und Firmung sowie Wiedereinführung des Religionsunterrichts an der heilpädagogischen Schule in Altdorf
Dazu kamen viele Aktivitäten mit Jugendlichen in Pfarreien, die ohne den Beitrag des Fonds nicht möglich gewesen wären.

Aufgrund der ausgezeichneten Partnerschaft zwischen der katholischen Kirche in den Kantonen Zürich und Uri hat die Synode der katholischen Kirche des Kantons Zürich an der Sitzung vom 3.12.2020 entschieden, den Felix und Regula Fonds durch eine neuerliche Einlage von CHF 250'000 aufzustocken. Damit wird es möglich sein, auch in den nächsten Jahren innovative und nachhaltige Projekte für die kirchliche Jugendarbeit und Katechese im Kanton Uri zu fördern. So ermöglichen wir vielen Kindern und Jugendlichen positive Erlebnisse im kirchlichen Umfeld und können sie am Weg zu einem christlichen Leben begleiten.

Der Kleine Landeskirchenrat freut sich sehr über diese grosszügige Unterstützung aus Zürich und spricht der Synode sowie allen Katholikinnen und Katholiken des Kantons Zürich seinen aufrichtigen Dank aus.

Der Kleine Landeskirchenrat